Startseite & Aktuelles

​​​​​​​



Aktuelles

Betriebsausflug der

Verwaltungsgemeinschaft Estenfeld


Am Mittwoch, 14. Oktober 2020, findet der Betriebsausflug der Verwaltungsgemeinschaft Estenfeld statt.

An diesem Tag bleiben das Rathaus und der Bauhof geschlossen.


Wir danken für Ihr Verständnis.


Der beste Weg zur Uniklinik - für Mitarbeiter, Patienten und Besucher!

Das offizielle Schreiben finden Sie hier

APG​​​​​​​

Bürgerdialog Stromnetz lädt zur Online Bürgerinformationsveranstaltung für den Landkreis Würzburg

Das offizielle Schreiben finden Sie hier

Jugendbefragung zum ÖPNV im Landkreis Würzburg​​​​​​​

Befragung ÖPNV​​​​​​​

Stellungnahme Rathaus/Kartause

In einer außerordentlichen, nichtöffentlichen Sitzung am 7. Juli 2020 hat sich der Gemeinderat mit der Zukunft des Rathauses beschäftigt. Hierzu haben die Fraktionen und die Bürgermeisterin eine gemeinsame Stellungnahme verfasst:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Das Rathaus gehört zu den repräsentativsten Gebäuden eines Ortes. Nicht nur Einheimische gehen dort ein und aus, auch Auswärtige haben hier immer wieder Dinge zu erledigen. Sie alle sind Multiplikatoren, die weitertragen, wie der Besuch für sie war – im besten Fall haben sie eine moderne Verwaltung erlebt, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die alle ihre Anliegen kompetent, flexibel, freundlich und zügig behandelt haben.
Genau dies ist das Bestreben der Gemeinde Estenfeld – aber klar ist auch: Das Rathaus kann den Anforderungen der neuen Zeiten auf Dauer nur gerecht werden, wenn es sich beständig verändert – strukturell, aber auch baulich. Genau hier ist Handeln geboten. Die zentralen Fragen lauten: Wo in Estenfeld soll das Rathaus der Zukunft stehen? Soll das Rathaus in der Unteren Ritterstraße saniert und erweitert oder stattdessen ein Rathaus in die Gebäude des Kartausenhofs integriert werden?
Um einer Antwort näher zu kommen, hat der Gemeinderat in der vergangenen Legislaturperiode eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben. Deren Ergebnisse wurden dem neu gewählten Gremium in einer außerordentlichen Sitzung am 7. Juli 2020 vorgestellt. Alle Gemeinderäte waren sich dabei einig, dass das Rathaus ein eminent wichtiges Projekt ist – aber aktuell nicht das wichtigste. Deshalb wurde fraktionsübergreifend und einstimmig beschlossen, das Thema vorläufig zurückzustellen.
Priorität haben derzeit die Pflichtaufgaben, zum Beispiel der Neubau zweier Kindergärten und der Grundschule. Damit ist die Gemeinde bereits exorbitant hohe finanzielle Verpflichtungen eingegangen. Es wäre strategisch unklug, darüber hinaus noch weitere große Investitionen anzupeilen. Denn dies gibt die Haushaltslage schlichtweg nicht her.
Ein Agieren mit Bedacht ist umso bedeutsamer, da die Corona-Krise eine langfristige Planung nicht zulässt. Die gesellschaftlichen und vor allem wirtschaftlichen Folgen der Pandemie kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt niemand realistisch einschätzen.
Sobald der Gemeinderat den notwendigen Spielraum sieht, wird der künftige Standort des Rathauses wieder auf die Tagesordnung kommen. Erklärtes Ziel ist es, in jedem Fall noch in dieser Legislaturperiode eine Entscheidung zu treffen. Hierzu werden die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie gegenübergestellt. Das letzte Wort werden allerdings die Bürgerinnen und Bürger haben – dazu hat sich der Gemeinderat verpflichtet.
Völlig losgelöst von all dem zu betrachten sind die Planungen für den Bürgerpark und den Abenteuerspielplatz zwischen Kartause und Weißer Mühle. Sie werden vom Gemeinderat konsequent vorangetrieben – schließlich gilt es, auch einige Ideen zu verwirklichen, die Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, eingebracht haben.

Für den Gemeinderat:
Bürgermeisterin Rosi Schraud (CSU)
Ersoy Karakoc (CSU)
Johannes Pietschmann (SPD & bürger*forum/UWG)
Jochen Jörg (EinS)
Julia Klafke-Fernholz und Thomas Herr (Grüne)

Estenfelder Bauhof erhält Unterstützung

PHOTO-2020-09-07-10-56-56​​​​​​​​​​​​​

Bauhof​​​​​​​

Den kompletten Artikel finden Sie hier

Neue Auszubildende und neuen Mitarbeiter in der VG-Estenfeld begrüßt

​​​​​​​DSCF4927​​​​​​​

Den kompletten Artikel finden Sie hier

Einladung zur Vortragsreihe in der Umweltstation der Stadt Würzburg zum Themenbereich Umwelt achten, Zukunft sichern - Haus erhalten: Energetische Gebäudesanierung

Die offizielle Pressemitteilung finden Sie hier

Kriegsgräberfürsorge bittet um Unterstützung

Das offizielle Schreiben finden Sie hier

Seniorenpolitisches Gesamtkonzept

Das offizielle Schreiben finden Sie hier

Stellenanzeige

-Wasserwart (m/w/d)

EUTB - Unabhängig beraten, selbstbestimmt teilhaben.

Kostenlose Beratung für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige.

Die EUTB berät zu Möglichkeiten der Rehabilitation und Teilhabe. Wer Fragen zur Eingliederungshilfe nach dem Bundesteilhabegesetz hat, einen Rat sucht, Informationen braucht oder sich austauschen möchte, kann sich an die EUTB wenden. Das offizielle Schreiben und alle Termine finden Sie hier

Nachwuchs für das Ehremamt #feelfreetohelp Motivationsfilme

Die Servicestelle Ehrenamt im Landkreis Würzburg präsentiert den neuen Kurzfilm #feelfreetohelp im Rahmen des Nachwuchsprogramms FEEL FR.E.E. ! Aus einer kleinen Idee wurde ein großes Projekt. Unter Leitung von Kerstin Gressel hat die "FEEL FR.E.E. Film-Crew" - sieben Jugendliche und ehemalige FEEL FR.E.E. Teilnehmer - gemeinsam mit dem Filmemacher Christoph Kirchner viele Stunden in Ideenentwicklung, Planung, Technikschulung und Feinschliff investiert. An sieben Drehtagen wurde hinter und vor der Kamera in Zusammenarbeit mit über 100 Ehrenamtlichen aus dem ganzen Landkreis Würzburg alles gegeben. In zwei Jahren Produktionszeit entstand so ein Kurzfilm, der ohne Sprache Geschichten aus dem Alltag erzählt und deutlich macht: ohne das ehrenamtliche Engagement wäre so vieles nicht möglich, wir brauchen jeden Einzelnen! #feelfreetohelp möchte auch allen Ehrenamtlichen Danke sagen! Ihr seid unsere Helden und steckt hoffentlich noch viele weitere Menschen jeglichen Alters mit eurem Lachen und eurer Freude an der Sache und der Gemeinschaft an! Gefördert wurde das Projekt vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales und der lagfa bayern e.V. im Rahmen des Förderprogramms „Miteinander leben – Ehrenamt verbindet“. Weitere Informationen zum Programm unter www.feelfree-wuerzburg.de Den Kurzfilm finden Sie unter: www.youtube.com/watch?v=O-4oHOC35u4&feature=share&fbclid=IwAR1ancv7CU3LcLGVfXpGt3KMlG8MTU8VE7zX-wZ8DyfLVdLfIRYrs_ms7MI

1​​​​​​​​​​​​

2​​​​​​​

Seit Montag 04. Mai 2020

ist das Rathaus wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zugänglich.

  • Sie müssen bitte klingeln
  • Ein Mitarbeiter wird Sie dann abholen
  • Bitte bringen Sie wenn möglich einen Mundschutz mit

Eine Terminvereinbarung wäre sinnvoll.

Passbilder im Rathaus

Aufgrund der vermehrten Nachfrage möchten wir darauf hinweisen, dass nicht die Möglichkeit besteht, Passbilder im Rathaus machen zu lassen. 




BSP_Logo

Bürgerservice-Portal


Im Rahmen des Bürgerservice-Portals haben Sie die Möglichkeit, Anträge an Ihre örtliche Verwaltung zu erfassen und direkt an das Bürgerbüro zur weiteren Bearbeitung weiterzuleiten.

Sollte Ihr persönliches Erscheinen aus Gründen der Identifikation oder zur Abgabe weiterer Unterlagen dennoch erforderlich sein, werden wir Sie im Rahmen der Erfassung Ihrer Anträge darauf hinweisen.

Wenn Sie Fragen zur Benutzung des Bürgerservice-Portals haben oder Hilfe beim Ausfüllen der Formulare benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Bürgerbüro - wir helfen Ihnen gerne weiter.


Zu unserem Bürgerservice-Portal gelangen Sie hier.

Würzburger Norden

Allianz Würzburger Norden e.V.


Die zehn Gemeinden im nördlichen Landkreis Würzburg arbeiten eng zusammen und haben hierzu die „Allianz Würzburger Norden“ als Verein gegründet.


Weitere Infos über das Bündnis:

www.wuerzburger-norden.de und

www.mehr-als-kraut-und-rueben.de

Letzte Änderung: 25.09.2020 08:08 Uhr

Grußwort



Schraud-Grußwort


Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Gäste!

Herzlich willkommen in der Gemeinde Estenfeld - schön, dass Sie sich für unseren Ort interessieren!


Rosalinde Schraud
1. Bürgermeisterin


weiterlesen...