MAI 2020

12.05.2020

​​​​​​​

Bürgermeisterin Schraud begrüßte die Gemeinderatskolleginnen und -kollegen und die Zuhörer zur konstituierenden Sitzung in der Weißen Mühle. Sie erklärte, dass erst nach dieser Sitzung das Gremium in seiner neuen Besetzung ins Leben gerufen wird. Daher ist die konstituierende Sitzung eine Sitzung mit weitreichender Bedeutung. Sie gratulierte den wiedergewählten und den neu gewählten Gemeinderät*innen und wünschte allen viel Freude bei der Mitgestaltung ihrer Heimatgemeinde. Nachdem die Gemeine Estenfeld auf über 5.000 Einwohner angewachsen ist, ist der neue Gemeinderat nunmehr mit 20 Gemeinderät*innen besetzt, wovon 11 Mitglieder neu ins Gremium gewählt wurden. Die Bürgermeisterin fuhr in ihrer Ansprache fort, indem sie darauf hinwies, dass noch nie hat eine konstituierende Sitzung unter so denkwürdigen Umständen stattgefunden hat, wie wir diese aktuell erleben. Wir stehen vor großen Herausforderungen, die es gilt, zusammen mit dem neugewählten Gemeinderat zu bewältigen.

Die letzten knapp zehn Jahre waren durch eine Phase nie gekannter wirtschaftlicher Stabilität gekennzeichnet. Hohe Beschäftigungszahlen, ein konstantes wirtschaftliches Wachstum und stetig steigende Steuereinnahmen führten zu einer Stabilisierung der finanziellen Situation – auch in unserer Gemeinde.
Durch die Corona-Pandemie haben sich die Rahmenbedingungen über Nacht jedoch schlagartig geändert.

Neue Herausforderungen, deren ganzes Ausmaß heute noch nicht abzusehen ist, warten auf ihre Bewältigung. Das Wegbrechen von Steuereinnahmen wird tiefe Spuren im kommunalen Haushalt hinterlassen. Doch sie ist zuversichtlich, dass die Bewältigung dieser Aufgaben durch eine konstruktive und parteiübergreifende Zusammenarbeit gelingen wird. Hierzu bot sie erneut den Fraktionen fraktionsübergreifende Gespräche zur Vorbereitung auf die Sitzungen an. Ebenso möchte sie wieder die Jour-fixe-Termine mit den stellvertretenden Bürgermeistern zu deren Information durchführen.


Anschließend vereidigte Bürgermeisterin Schraud die neu gewählten Gemeinderäte: Ersoy Karakoc, Prof. Dr. Peter Pospiech, Julia Klafke-Fernholz, Thomas Herr, Albin Glück, Tobias Grimm, Bernd Galm, Benedikt Koch, Jochen Jörg, Christian Albert, Joachim Iwanowitsch.


Bei der Wahl des zweiten Bürgermeisters stand Tobias Grimm, SPD&B+F zur Wahl und wurde mit 14 Stimmen zum zweiten Bürgermeister gewählt.

Für die Wahl zum dritten Bürgermeister kandidierten Christian Albert, EinS und Julia-Klafke-Fernholz, GRÜNE. Christian Albert setzte sich mit 13 Stimmen durch und wurde somit zum dritten Bürgermeister gewählt. Danach nahm Bürgermeisterin Schraud ihren beiden Stellvertretern den Amtseid ab.



Letzte Änderung: 14.01.2021 08:58 Uhr