MÄRZ 2020


10.03.2020

Bürgerpark und Abenteuerspielplatz



Herr Thomas Wirth vom Büro arc.grün stellt die aktualisierte Planung für den Grünzug Kürnachtal mit den beiden Abschnitten „An der Weißen Mühle“ und „Bürgerpark an der Kartause“ vor.

In dem Workshop im Dezember 2019 wurden von Bürgern einige Änderungsvorschläge und Anregungen eingebracht, die in die Überarbeitung eingeflossen sind.

Hierbei ergeben sich zwei große Abschnitte. Abschnitt 1 der Bereich an der Weißen Mühle und Abschnitt 2 der Bürgerpark an der Kartause. Beide Abschnitte sollen mittels eines ausgebauten Fuß- und Radwegs miteinander verbunden werden. Der Gemeinderat sprach sich als Belag für den Radweg für Asphalt aus. Für die reinen Fußwege wurde ein wasserdurchlässiger Belag gewählt. Die Fahrradwege erhalten eine Beleuchtung und die Aufenthaltszonen werden mit Sitz- und Liegemöglichkeiten ausgestattet. Die Uferböschung der Kürnach soll in Richtung Kartause abgeflacht und mit Sitzstufen zugänglicher gestaltet werden. Im Bereich der Weißen Mühle soll ein Strandabschnitt angedacht werden. Herr Wirth wurde einstimmig vom Gemeinderat beauftragt, den Planentwurf zu aktualisieren und den Antrag auf Förderung durch die Städtebauförderung vorbereiten. Für diese Maßnahme wird eine Förderhöhe von 60 % in Aussicht gestellt. Die Kostenschätzung für beide Abschnitte liegt bei ca. 1,3 Mio. € Euro netto.

Änderung des Bebauungsplans „Westlich der Konrad-Adenauer-Straße“ – Öffnung der Wilhelm-Hoegner-Straße


Um eine verkehrliche Erschließung zu verbessern und die stark frequentierte Konrad-Adenauer-Straße zu entlasten, soll die Wilhelm-Hoegner-Straße an die Würzburger Straße angeschlossen werden. Der Gemeinderat hat am 10.07.2018 beschlossen, das ruhende Verfahren zur 4. Änderung des Bebauungsplanes „Westlich der Konrad-Adenauer-Straße“ wieder aufzunehmen.

Die 4. Änderung des oben genannten Bebauungsplanes sieht vor, die bisher in nördlicher Richtung in einem Wendeplatz als Stichstraße endende Wilhelm-Hoegner-Straße an die nördlich des Wendeplatzes verlaufende Ortsstraße „Würzburger Straße“ anzuschließen. Durch die vorgesehene Straßenführung soll eine Geschwindigkeitsreduzierung gewährt werden, um den Charakter einer Wohn- und Anliegerstraße zu verdeutlichen. Gleichzeitig ist durch die Veränderungen im Straßenverlauf die Erhaltung der bestehenden Stellplätze sowie die Schaffung einer öffentlichen Grünfläche möglich und vorgesehen. Hierdurch erfolgt eine Aufwertung des zukünftigen Einmündungsbereiches. Außerdem wird die fußläufige Anbindung zur Würzburger Straße verbessert.

Weiterhin kann festgestellt werden, dass für diesen Bereich des Gemeindegebietes die städtebauliche Entwicklung abgeschlossen ist. Um jedoch Baurecht für den Anschluss der Wilhelm-Hoegner-Straße an die Würzburger Straße zu schaffen, ist die 4. Änderung des Bebauungsplanes „Westlich der Konrad-Adenauer-Str.“ notwendig.


Mit der Änderung des Bebauungsplanes wurde die Auktor Ingenieure GmbH, Würzburg, beauftragt. Die Wiederaufnahme und Planung wurden mit der juristischen Vertretung der Gemeinde Estenfeld abgestimmt. Einige Gemeinderäte plädierten für eine zeitliche Verschiebung der Maßnahme. Hierdurch würden aber wiederum erneute Kosten für die Aktualisierung der Gutachten bedeuten. Der Gemeinderat stimmte 14 : 3 für die Änderung des Bebauungsplans und der Beteiligung der Behörden und der Öffentlichkeit.

Jahresbetriebsplan für Forstbetriebsarbeiten des Gemeindewaldes Estenfeld



Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Würzburg hat den Jahresbetriebsplan für 2020 vorgelegt. Im Jahresbetriebsplan wurden der Hiebsatz und die Waldpflegeflächen festgelegt. Ebenso wurden Sachkosten für das kommende Jahr in Höhe von insgesamt 17.030 Euro für diverse Anschaffung einstimmig vom Gemeinderat beschlossen.

Vergaben für die Sanierung der Schulturnhalle und dem Umbau der Malteser sowie der Kindertagesstätte Wilhelm-Hoegner-Straße


Der Gemeinderat hatte einige Vergaben vorgenommen, die in der Sitzung vom 10. März 2020 bekannt gegeben wurden.


Vergabe Estrich- und Bodenbelagsarbeiten

 Fa. Kotzmann, Dettelbach vom 21.01.2020 in Höhe von 59.351,25 € brutto.


Vergabe Schreinerarbeiten und Innentüren

Fa. Besler, Bergtheim vom 20.01.2020 in Höhe von 25.567,15 € brutto.


Vergabe Fliesen- und Plattenarbeiten

Fa. Werner, Kalbach vom 15.01.2020 in Höhe von 43.858,52 € brutto.


Vergabe Putz-, Maler- und Trockenbauarbeiten

Fa. Prötzel, Bergtheim vom 20.01.2020 in Höhe von 140.396,89 € brutto.


Vergabe Erdungsanlage und Äußeres Blitzschutzsystem

Fa. Lösch, Offenburg vom 16.01.2020 in Höhe von 21.742,44 € brutto.


Vergabe Dämmarbeiten

Fa. ITW, Üttingen vom 20.01.2020 in Höhe von 29.974,89 € brutto.


Neubau Kindertagesstätte Wilhelm-Högner-Straße

Vergabe Elektroplanung

Fa. WSR GmbH & Co. KG, Estenfeld in Höhe von 51.026,76 € brutto.

Aktion „putz munter 2020“ in Estenfeld und Mühlhausen



Bürgermeisterin Schraud bedankt sich bei allen Teilnehmenden Gruppen.

  • Die Grünen – Ortsverband Estenfeld
  • Jugendfeuerwehr Estenfeld
  • Verschiedene Estenfelder Vereine
Letzte Änderung: 14.01.2021 08:57 Uhr