Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten 




  1. Städtebauförderung (Sanierungsgebiet Altort Estenfeld) / Kommunales Förderprogramm


Zweck des Kommunalen Förderprogrammes ist die Erhaltung bzw. Wiederherstellung ortstypischen Charakters von Estenfeld, insbesondere im Altort. Durch geeignete Erhaltungs-, Sanierungs- und Gestaltungsmaßnahmen soll die städtebauliche Entwicklung des Altortes von Estenfeld unter Berücksichtigung des charakteristischen Ortsbildes und denkmalpflegerischer Gesichtspunkte unterstützt werden.

Das Fördergebiet entspricht dem räumlichen Geltungsbereich der Gestaltungssatzung.

Für die Inanspruchnahme der Förderung setzen Sie sich bitte vorab mit dem genannten Ansprechpartner in Verbindung. Er vermittelt den Kontakt zu dem sanierungsbeauftragten Architekturbüro und stellt die notwendigen Antragsformulare zur Verfügung.


Hier finden Sie den Ansprechpartner (Bauen und Wohnen; Beantragung einer Förderung durch die Gemeinde)



  1. Steuerliche Abschreibung nach §§ 7h, 10f, 11a EStG

Der Besitz, die Nutzung und Pflege von denkmalgeschützten Gebäuden und Gebäuden in Sanierungsgebieten oder städtebaulichen Entwicklungsbereichen sind oft mit Belastungen oder Beschränkungen verbunden, die der Eigentümer im Interesse der Allgemeinheit zu tragen hat. Das Steuerrecht sieht daher an verschiedenen Stellen Erleichterungen für die Eigentümer solcher Gebäude vor.

Für die Gewährung einer Steuervergünstigung nach §§ 7h, 10f, 11a EStG ist eine Bescheinigung der Gemeinde Estenfeld wesentliche Voraussetzung.




  1. Innenentwicklungsstrategie des Landkreises Würzburg


  1. Dorferneuerung (Ortsteil Mühlhausen)

Im Rahmen der Dorferneuerung werden auch den privaten Eigentümern interessante Fördermöglichkeiten eröffnet. Mit bis zu 35% werden Bau- und Umgestaltungsmaßnahmen an den Gebäuden und dem räumlichen Gebäudeumfeld vom Amt für ländliche Entwicklung gefördert, wenn sie den Vorschriften der Dorferneuerung zur dorfgerechten Gestaltung entsprechen.


Letzte Änderung: 08.07.2022 08:14 Uhr