Startseite & Aktuelles

Tagespflege

Aktuelles aus Estenfeld


Zurück in gewohnter Umgebung
Senioren-Tagespflege wurde wiedereröffnet

Für einen großen Schrecken hat kurz vor Weihnachten der Wasserrohrbruch in der Tagespflege der Caritas-Sozialstation St. Gregor in Estenfeld gesorgt. Wegen des Schadens musste das Gebäude in der Lengfelder Straße vorübergehend geschlossen werden. Am

1. Februar hat die Einrichtung ihren Betrieb wieder aufgenommen.
Das sofortige Reagieren des Teams der Tagespflege und der Mitarbeiter vom Gemeindebauhof habe einen schlimmeren Schaden verhindert, sagt Bürgermeisterin Rosi Schraud. Die schnelle und reibungslose Abwicklung der Reparaturarbeiten sei der professionellen Koordination von Lisa Krein vom Bauamt sowie den ausführenden Firmen zu verdanken. „Sie haben die Notwendigkeit der schnellen Wiedereröffnung erkannt und alles daran gesetzt, den angepeilten Termin zu verwirklichen“, lobt Schraud.
Ein großes Dankeschön für deren überdurchschnittliches Engagement spricht Schraud folgenden Firmen aus:
- Sprint Sanierungs GmbH, Würzburg - Entkernung und Gebäudetrocknung
- Rüttger Raumaustattungs-GmbH, Iphofen - Bodenbelagsarbeiten
- Klaus Mainberger GmbH, Estenfeld - Trockenbau- und Malerarbeiten
- Konhäuser GmbH, Estenfeld - Innenausbau
- Elektro-Pfeuffer, Würzburg - Elektroinstallation
- Titan Gebäudereinigung GmbH, Würzburg - Baufeinreinigung
- Fliesen-Baumeister, Rimpar - Fliesenarbeiten
- Zinnhobel GmbH, Gerbrunn - Fenster- und Türanlagen
Ebenso bedankt sich die Bürgermeisterin beim Vorstand und bei den Mitarbeitern der Sozialstation. Die Unterbringung der betreuten Senioren in anderen Häusern sei schnell und unkompliziert verlaufen. Die meisten von ihnen wurden auf Einrichtungen in Kürnach und Rimpar verteilt. Ein Fahrdienst brachte sie täglich dorthin. Auch das Personal wechselte mit, damit die Betreuten ihre vertrauten Bezugspersonen nicht verlieren. Ganz besonders dankt Schraud daher den Gästen der Tagespflege und deren Angehörigen für ihr entgegengebrachtes Verständnis in dieser Situation. „Ich freue mich sehr, dass sie nun wieder ihre gewohnte Umgebung und Betreuung genießen können“, sagt Schraud.

Foto PDL-Wechsel



Seniorenzentrum: Wechsel der Pflegedienstleitung

Andrea Rückert ist ab sofort Pflegedienstleiterin im Seniorenzentrum Estenfeld. Die bisherige „Chefin“ des 49 Plätze großen Hauses, Sonja Löber, verabschiedet sich in die Elternzeit. Die 40-jährige Andrea Rückert ist keine Unbekannte im Pflegeheim: Seit mehr als zwei Jahren hat sie dort als Stellvertreterin gearbeitet und zusammen mit Sonja Löber einen „gemeinsamen Führungsstil“ erarbeitet, wie sie selbst sagt. „Mir ist es wichtig, dass die Senioren ihre Zeit hier in Würde verbringen können“, sagt Andrea Rückert mit Überzeugung. Rückendeckung bekommt sie ab sofort durch Denny Paul, der sie als Stellvertreter unterstützen wird. Der 28-Jährige ist seit Oktober letzten Jahres im Haus und hat sich seither mit viel Engagement ins Team eingefügt. Bürgermeisterin Rosi Schraud und Geschäftsführer Matthias Rüth wünschten den beiden für ihre neuen Positionen viel Kraft und Erfolg und der bisherigen Pflegedienstleiterin Sonja Löber alles Gute für ihre Aufgaben als zweifache Mutter. Im Bild: (von links) Geschäftsführer Matthias Rüth, stellvertretender Pflegedienstleiter Denny Paul, Pflegedienstleiterin Andrea Rückert und Bürgermeisterin Rosi Schraud.


Foto: Katharina Mann

Letzte Änderung: 03.02.2016 23:15 Uhr

Grußwort

Schraud-Grußwort


Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Gäste!

Herzlich willkommen in der Gemeinde Estenfeld - schön, dass Sie sich für unseren Ort interessieren!


Rosalinde Schraud
1. Bürgermeisterin


weiterlesen...